Auftaktveranstaltung zu Protesttagen in M-V

Von administrator|1. Mai 2016|Aktuelles aus der Verbandsarbeit|

Unter dem Motto: Einfach für alle – Gemeinsam für eine starke Interessenvertretung fand die Auftaktveranstaltung des Landesverbandes anlässlich der Protesttage zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 30. April in Neubrandenburg statt.
Mit Herrn Martin Jantzen, dem Vorsitzenden des Integrationsförderrates, haben wir eine lebhafte Diskussion geführt und darüber ausgetauscht wie unsere Belange zukünftig besser wirksam in die Stellungnahmen einfließen können und inwieweit Belange von Menschen mit Behinderungen und chronisch Kranken in Administration und in die Landepolitik überhaupt einfließen. Der Integrationsförderrat wurde als Berater-Gremium im Jahr 2000 bei der Landesregierung eingerichtet! Seit 15 Jahren wurden der Landesregierung und dem Landtag über 369 Empfehlungen und Vorschläge bei Rechtssetzungsvorhaben gegeben.
Herr Manfred Dachner, Ausschussvorsitzender des Petitionsausschusses im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, gab uns gleich einige Hinweise, was bei der Einreichung einer Petition zu beachten ist. Im Falle einer Petition zum Integrationsförderrat, könne er sich vorstellen eine öffentliche Anhörung durchzuführen, um den Sachverhalt umfassend zu klären. Insgesamt fordert er alle auf sich mit Problemen und Hinweisen an den Petitionsausschuss zu wenden, denn “jede Petition ist eine Belebung der Demokratie”. Die 38 Teilnehmer/innen haben die weite Anreise aus Schwerin, Rostock, Greifswald, Ueckermünde, etc. nicht bereut. weil die beiden Referenten viele Fragen beantworten konnten. Ihnen sei an dieser Stelle gedankt, genauso wie dem Team “Hotel am Ring” die uns gut umsorgten. Diese Veranstaltung und weitere Aktionen in den Kreisverbänden werden in diesem Jahr wieder von der Aktion Mensch unterstützt. Für die Aktionen vor Ort und in Berlin wünschte der Vorsitzende viel Erfolg.
Text: P. Braun, am 01.05.2016