Grußworte zum Jahreswechsel

Von administrator|17. Dezember 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde,

auf unserer Festveranstaltung zum Weltbehindertentag konnte ich ein gemischtes Resümee ziehen. Vielleicht trifft ein Zitat von Novalis auf unsere gegenwärtige Lebenssituation im Land auch nach 200 Jahren immer noch zu: „Alles ist gut, nur nicht überall, nur nicht immer, nur nicht für alle.“ Besonders habe ich mich gefreut, dass sich so viele auf den Weg in das Hotel „Am Ring“ gemacht haben, um zusammen mit Freunden und Mitstreitern unseren Ehrentag zu feiern. Das ist wirklich ein schöner Abschluss in diesem Jahr. Unser Zusammenhalt ist wichtig, weil wir immer mehr unter Druck geraten. Denn in der gegenwärtigen politischen Krise kommt die Behindertenpolitik in Bund und im Land MV immer mehr unter die Räder und wir müssen immer mehr Abwehrkämpfe bestreiten. Selbst unsere Petition “Interessenvertretung der Selbsthilfeverbände stärken” vom 06.12.2018 fand beim Petitionsausschuss kein Verständnis.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hermann Gröhe, erklärt zum Weltbehindertentag in einer Presseinformation: „Menschen mit Behinderungen sind in Entwicklungsländern besonders von Armut, mangelnder Teilhabe und Ausgrenzung betroffen. Ihr Zugang zu Bildung, zu Gesundheit, zu sozialer Sicherung und zum Arbeitsmarkt ist vielfach eingeschränkt. Bisweilen wird er ihnen vollständig verwehrt. Für viele Menschen mit Behinderungen ist damit ein auskömmliches Leben kaum möglich.” Die Weltgesundheitsorganisation und die Weltbank schätzen, dass auf der Welt eine Milliarde Menschen mit Behinderungen leben, die große Mehrzahl davon in Entwicklungsländern. Gemessen an den Ressourcen und dem Lebensstandard in Deutschland trifft diese Einschätzung wohl auch hier zu Lande zu. Aber das blendet Herr Gröhe aus der politischen Debatte in Deutschland lieber aus.

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und für das Vertrauen, dass Sie mir in diesem Jahr entgegengebracht haben. Ich wünsche Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit den besten Wünschen und in der Hoffnung, dass Sie Ihre Selbstbestimmung und Würde auch 2020 erhalten können, verbleibe ich herzlichst Ihr Peter Braun

Lesen Sie hier: Grußworte zum Jahreswechsel