Behindertenverband Neubrandenburg e.V. feierte 25 Jahre

Von administrator|28. März 2015|Mitgliedsverband Neubrandenburg, News|

Am 28.03.2015 feierten Mitglieder und Gäste in der Hochschule Neubrandenburg das 25 jährige Vereinsjubiläum des Behindertenverbandes Neubrandenburg e.V.
Als Behindertenverband der DDR e.V. Kreisverband Neubrandenburg, Mecklenburg Stadt und Land wurde der Verein mit der Vereinsnummer 1 am 30.03.1990 in das Vereinsregister beim Kreisgericht Neubrandenburg eingetragen.
Gründungsmitglieder kamen aus der Stadt Neubrandenburg aber auch aus Friedland und Burg Stargard. Alle wollten sich dafür einsetzen, dass auch Menschen mit Behinderungen von einer demokratischen Gesellschaft partizipieren können. Unser Motto war deshalb: “Für Selbstbestimmung und Würde” und dafür stehen wir heute nach 25 Jahren immer noch ein.
Der NBBV e.V. ist aus der Vereinslandschaft in Neubrandenburg heute nicht mehr weg zu denken. Dass er einen wichtigen Beitrag bei der Stadtentwicklung geleistet hat und leistet sowie für das soziale Miteinander steht, ist unstrittig, dass er aber auch gut wirtschaften kann, wird weniger wahrgenommen. Verantwortungsvoll, sparsam ist er mit den Spenden und Zuwendungen aus den Anfangsjahren umgegangen und hat konsequent den Verein, mit heute 450 Mitgliedern und 206 Mitarbeiterin aufgebaut. Gratulation!

Bild: ABiMV-PB Udo Kett der Mitarbeiter der ersten Stunde hat es nach 25 Jahren geschafft und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Axel Wittmann, genau so lange Vors. (li) und Christian Schad überreichen Blumen zum Abschied

Bild: ABiMV-PB Udo Kett der Mitarbeiter der ersten Stunde hat es nach 25 Jahren geschafft und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Axel Wittmann, genau so lange Vorsitzender. (li) und Christian Schad überreichen Blumen zum Abschied

Sehr geehrter Herr Wittmann, sehr geehrte Mitglieder,
zum 25- jährigen Bestehen des Behindertenverbandes Neubrandenburg e.V. übermittle ich Ihnen die herzlichsten Grüße und Glückwünsche des Landesvorstandes.

Seit 25 Jahren machen Sie sich für eine Stadt ohne Barrieren stark und setzen sich für die Belange Ihrer Mitglieder ein. Mit Ihrem Engagement zeigen Sie, welche Potentiale Menschen mit Behinderungen haben und welchen Einfluss Sie auf die gesellschaftliche Entwicklung nehmen können. Ohne Sie wäre Neubrandenburg lange nicht so lebenswert und so barrierefrei wie heute.
Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Kraft damit Sie sich weiter für Ihren Verein und für eine inklusive Stadt Neubrandenburg einsetzen können.
Für Selbstbestimmung und Würde

Peter Braun
Landesvorsitzender
Neubrandenburg, am 28. März 2015