Regionalberatungsstelle von Aktion Mensch gefördert

Von administrator|1. Oktober 2008|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Das Trägerübergreifende Persönliches Budget – Ihre Chance zur selbstbestimmten Teilhabe am Leben!
Nach mehrjährigem Bemühen bei unterschiedlichsten Leistungsträgern (Sozialministerium, Kommunen, Stiftungen, Agentur für Arbeit) ist es dem Allgemeinen Behindertenverband in Mecklenburg-Vorpommern e.V. gelungen in diesem Jahr, eine Bewilligung durch die Deutsche Behindertenhilfe – Aktion Mensch e.V., zum Aufbau einer Beratungsstelle zum trägerübergreifenden persönlichen Budget und Koordination eines selbstbestimmten Lebens für Menschen mit Behinderungen in der Region Mecklenburgische Seenplatte zu erhalten. Durch die Bewilligung einer Starthilfe können wir eine professionelle Regionalberatungsstelle für das „Trägerübergreifende Persönliche Budget“ vorerst für 12 Monate einrichten, dem Kuratorium sei Dank.
Seit dem 01. Oktober 2008 sind die Mitarbeiter/in Herr Christian Schad und Frau Anke Schmidt in der Regionalberatungsstelle am Blumenborn 23 in 17033 Neubrandenburg erreichbar, um Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung zum “Trägerübergreifenden Persönlichen Budget” zu geben.

Regionalberatungsstelle zum Persönlichen Budget eröffnet

Regionalberatungsstelle zum Persönlichen Budget eröffnet

Was ist ein Trägerübergreifendes Persönliches Budget und wer kann diese Leistungen beantragen?
Jeder der eine Behinderung hat oder von einer Behinderung bedroht ist und sein Leben selbst gestalten möchte, kann ein persönliches Budget beantragen. Ab dem 01.01.2008 besteht laut SGB IX § 17 ein Rechtsanspruch auf diese Leistung. Das bedeutet, dass anhand der Bedarfe jedes einzelnen Budgetnehmers festgestellt wird, in welcher Höhe die Unterstützung durch den jeweiligen Leistungsträger zu erfolgen hat, um eine selbstbestimmte Lebensweise und die Teilhabe am Leben ermöglichen zu können.
Die Mitarbeiter der Regionalberatungsstelle sind gern bereit, eine ambulante Beratung in Ihrer Wohnung oder dem Ort Ihrer Wahl durchzuführen, falls Sie nicht selbst zur Reginalberatungsstelle kommen können.
Die Regionalberatungsstelle bietet ab 01.10.2008 folgende Leistungen an:
– Unabhängige Beratung
– Ermittlung der persönlichen Bedarfe
– Hilfe bei der Antragstellung
– Erstellen einer Zielvereinbarung
– Kontakte zu Rehabilitationsträgern
– Begleitung beim Antragsverfahren
– Begleitung bei der Budgetberatung
– Beratung zum Budget-Bescheid
– Budget-Assistenz
– Budgetabrechnung

Ihr Christian Schad und Ihre Anke Schmidt