“Netzwerk PB Nord” in Bad Segeberg gegründet

Von administrator|9. Oktober 2009|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Um der überregionalen Umsetzung des TPB in der Praxis zum Durchbruch zu verhelfen, war unsere Regionalberatungsstelle an der Gründung eines Netzwerkes für den Norden Deutschlands beteiligt. Das „Beratungsnetzwerk Persönliches Budget Nordlicht“ umfasst ca. 25 Mitglieder aus Beratungsstellen der Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.
Im 1. Treffen am 30.09.2009 in Bad Segeberg ging es zum einen um die ersten Erfahrungen und ungelösten Probleme bei der Umsetzung des Persönlichen Budgets und zum anderen um inhaltliche Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit. Geplant sind vierteljährliche Treffen der Arbeitsgruppe sowie die jährliche Durchführung eines Forums mit einem speziellen praxisnahen Thema.
In der Diskussion wurden die Erfahrungen über momentane Schwachpunkte bei der Umsetzung des TPB deutlich:
– Unsicherheit bzw. Ablehnung bei Kostenträgern
– keine erkennbaren, flächendeckenden Standards bei Budgetberatung und -assistenz
– Verunsicherung bei potentiellen Anbietern bezüglich der Modularisierung der Angebote
– professionelle Budgetberatung und -assistenz für Budgetnehmer

In einem weiteren Tagesordnungspunkt stellte sich eine Budgetnehmerin vor, die ihren steinigen Weg aus einem Wohnheim und einer Werkstatt für Behinderte in eine eigene Wohnung und zu einer Ausbildung schilderte. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe waren sehr ergriffen und von den Praktiken der Ämter und Behörden sehr enttäuscht. Andererseits wurde aber deutlich, welche Möglichkeiten der Innovation das Persönliche Budget in sich birgt.
Christian Schad, 09.10.09