Inklusion – der Anfang einer neuen Wirklichkeit!

Von administrator|3. Dezember 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit|

Sehr geehrte Gäste, liebe Mitglieder und Freunde, „Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit“ mit dieser Vision von Friedensreich Hundertwasser, begrüße ich Sie als Landesvorsitzender des Allgemeinen Behindertenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern e.V. und als Veranstalter recht herzlich heute auf unserer landesweiten Festveranstaltung anlässlich des Internationalen Tages der behinderten Menschen, am 3. Dez. 2019 hier in Neubrandenburg. Der Allgemeine

Weiterlesen

Wir trauern um Erika Dittner

Von administrator|18. November 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied Erika Dittner. Sie wurde mitten aus dem Leben gerissen und ist am 17. November 2019 verstorben. Wir trauern um einen Menschen, der sich selbstlos mit seiner ganzen Kraft für die Interessen der Menschen mit Behinderungen im Allgemeinen Behindertenverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. und im Behindertenverband Schwerin e.V. eingesetzt hat. Unser Beileid gilt ihrem Mann Wolfgang und den Angehörigen, die ihr im Leben hilfreich zur Seite standen.

Weiterlesen

Wohnen in Burg Stargard auf dem Prüfstand

Von administrator|14. November 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, Mitgliedsverband Burg Standard, News|

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde, einfach Wohnen aber wie? Das ist die Frage die sich Mitglieder unseres Verbandes überall in Mecklenburg-Vorpommern immer wieder stellen müssen, wenn sie wegen ihrer Behinderung oder auch im Alter eine barrierefreie Wohnung benötigen. Wie das in Burg Stargard gelöst wird, haben wir uns heute vor Ort angeschaut. Zusammen mit dem Stargarder Behindertenverband e.V. (SBV) hat der Landesverband (ABiMV) eingeladen, um sich dem Thema „Barrierefreies Bauen

Weiterlesen

Inklusive Bildung in M-V – wird ausgebremst!

Von administrator|14. November 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, Mitgliedsverband Rostock, News|

Das Recht auf inklusive Bildung gemäß § 24 UN- Behindertenrechtskonvention wird seit vielen Jahren kontrovers, in Mecklenburg-Vorpommern, diskutiert. Die Wünsche nach bestmöglicher Bildung auf Seiten der Eltern, die besonderen schulischen Bedarfe der Kinder und die Herausforderungen inklusiven Unterrichts auf Seiten der Lehrkräfte sollen berücksichtigt werden und gleichzeitig in das „System Regelschule“ hinein passen. Um das Bewusstsein für die Lebenswirklichkeit von Menschen mit Behinderungen zu stärken organsiert das Institut für Qualitätsentwicklung

Weiterlesen

Was ist eigentlich die EUTB?

Von administrator|23. Oktober 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Auf der 1. Fachtagung zur Ergänzenden Unabhängigen Teilgabeberatung (EUTB) am 23.10. im Pommerschen Landesmuseum Greifswald sollte diese Frage aus verschiedenen Blickwinkeln einmal betrachtet werden. Frau Au, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeitsbeschäftigung und Strukturentwicklung mbH, als Träger einer Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatungsstelle in der Hansestadt Greifswald hat zur Fachtagung, Rehabilitationsträger, die Arbeitsagentur, die Deutsche Rentenversicherung (DRV), das Sozialamt Vorpommern-Greifswald, Leistungserbringer, Berater*Innen, das Sozialministerium und einen Vertreter der Fachstelle Teilhabeberatung eingeladen. Der

Weiterlesen

Verbandsrat des ABiMV in Sembzin

Von administrator|12. Oktober 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit|

Um uns gegenseitig zu unterstützen und um uns auszutauschen trafen sich 31 Mitglieder aus den Orts- und Kreisverbänden, am 12. Oktober wieder in Sembzin. Die gute Beteiligung zeigt, dass der Gedankenaustausch und die Diskussionen allen wichtig sind. Der Allgemeine Behindertenverband in Mecklenburg-Vorpommern e.V., gegründet am 13.05.1990 ist mit seinen 1200 Mitgliedern in 13 Orts- und Kreisverbänden der zahlenmäßig stärkste Landesverband innerhalb des ABiD. Und das bedeutet auch, dass wir im

Weiterlesen

11 Jahre Regionalberatungsstelle

Von administrator|4. September 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Am 31.08.2019 fand unter der Organisation des Allgemeinen Behindertenverbandes M-V nun bereits zum 18. Mal das Forum zum Trägerübergreifenden Persönlichen Budget statt. 25 Teilnehmer*innen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern waren angereist, um sich über verschiedene gesetzliche Änderungen und aktuelle Entwicklungen zu informieren. Nachdem zunächst die Arbeit der Regionalberatungsstelle in den letzten elf Jahren vorgestellt wurde, lag der inhaltliche Schwerpunkt an diesem Tag auch auf dem Thema „Alt werden mit Persönlicher Assistenz –

Weiterlesen

Ist Wohnen in M-V sozial gerecht?

Von administrator|1. September 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Dieser Frage gingen gestern am 31. August rund 80 Teilnehmer*innen in Rostock nach. Die Friedrich Ebert Stiftung hatte zum Thema „Wenn Mieten steigen“ eingeladen. Wohnen ist ein Thema was natürlich alle angeht und besonders für mich als Landesvorsitzender stellt sich die Frage, was Bauträger, Architekten, Politiker, Wohnungsunternehmen und andere in Mecklenburg-Vorpommern tun, um sich den Herausforderungen zu stellen, bezahlbare barrierefreie Wohnungen für alle Menschen zu bauen? Obwohl die Behindertenverbände seit

Weiterlesen

Angriff auf unsere Selbstbestimmung – Petition unterzeichnen!

Von administrator|15. August 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Ich bin entsetzt über den geplanten Gesetzentwurf von Herrn Spahn. Ich habe diese Petition unterschrieben, weil es mich wegen meiner Behinderung irgendwann selbst betreffen kann. Dieser Irrsinn muss gestoppt werden!!! Worum geht es? Der Gesundheitsminister Jens Spahn plant eine Gesetzesreform (Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz), die dazu führt, dass Menschen, die auf Beatmung angewiesen sind, zukünftig in stationären Heimen, Spezialeinrichtungen oder Kliniken versorgt werden sollen. Das selbstbestimmte Leben zu Hause wird damit

Weiterlesen

Bundesteilhabegesetz wird in Landesrecht überführt!

Von administrator|7. August 2019|Aktuelles aus der Verbandsarbeit, News|

Die Bundesregierung hat die hochgesteckten Erwartungen der Behindertenverbände, an das hier in Landesrecht umzusetzende Bundesteilhabegesetz, nicht erfüllt. Grundsätzlich hat der Gesetzgeber unsere Forderungen nach einem bundeseinheitlichen Verfahren zur Bedarfsermittlung und Bedarfsfeststellung nicht umgesetzt und stattdessen den Ländern erheblichen Aus-Gestaltungsspielraum überlassen. Ein mit wesentlichen Mängeln behaftetes Bundesteilhabegesetz in Landesrecht umzusetzen erfordert erhebliche Anstrengungen des Landegesetzgebers, damit umfassende Selbstbestimmung, Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Land gesichert werden kann. Das

Weiterlesen